Raderthal

Herzlich willkommen im SeniorenNetzwerk Raderthal!

Liebe Netzwerker*innen,

Veranstaltungen in den Netzwerken und anderswo fallen aus, aber wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und bleiben in Kontakt.

Nutzen Sie Telefon, E-Mail oder – schreiben Sie einfach mal wieder eine Postkarte oder einen Brief.
Jede*r von uns freut sich über Post und in Zeiten wie diesen besonders über persönliche Ansprache.
Auch wir Koordinatorinnen der Netzwerke möchten uns gerne weiterhin mit Ihnen austauschen und sind gerne für Sie da.

Benötigen Sie Hilfe bei Besorgungen oder möchten Sie sich einfach mal unterhalten, rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachbarschaftshilfe
Für Raderthal, Raderberg und Hönnigen bietet die ev. Philippus-Kirchen-gemeinde Unterstützung bei Einkäufen an. Tel.: 0221 292925190 (Montag bis Samstag von 9 bis 16 Uhr erreichbar).

Seelsorgerische Hilfe
Pfarrer Klaus Eberhard
Freitag 15.00 bis 17.00 Uhr unter 0221/381416

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Bürgerverein RADERBERG und -THAL und die Schwestern der Benediktinerinnen haben als Gemeinschaftsprojekt einen Gabenzaun, am Zaun des Klostergeländes an der Brühler Straße 74 eingerichtet.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Netzwerker*innen, es kommen wieder bessere Zeiten, wir freuen uns schon jetzt, wenn Sie Ihre Liste mit Ideen und Wünschen für gemeinsame Aktionen ins Netzwerk einbringen!

Bis dahin lassen Sie sich bitte nicht unterkriegen, behalten Sie Ihre Zuversicht, Ihren Humor und Ihre Lebensfreude und bleiben Sie so gesund, wie es Ihnen möglich ist.

Mechthild Lauf, Koordinatorin SeniorenNetzwerk Raderthal

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Raderthal befindet sich im Kölner Süden und gehört zum Stadtbezirk Rodenkirchen.

Raderthal grenzt im Norden an Raderberg und die Innenstadt Kölns und im Süden schließt sich der Stadtwald mit Zugang zum Rhein an. Heute ist Raderthal geprägt von umfangreichen Siedlungen, der Europaschule, der Konrad-Adenauer-Kaserne und dem angrenzenden äußeren Grüngürtel. Der Stadtteil, insbesondere auch die sogenannte Englische Siedlung, ist für zahlreiche Menschen ein attraktiver Wohnort.

Fast 5.000 Raderthaler*innen wohnen auf gut 3 Quadratkilometern. Ein Drittel von ihnen ist 65 Jahre und älter. Neben den Alteingesessenen ziehen auch junge Familien mit Kindern in den Stadtteil – Raderthal ist im Wandel.

2019 wird in Raderthal ein SeniorenNetzwerk aufgebaut – ein guter Zeitpunkt für Interessierte, Kontakte zu knüpfen, Gleichgesinnte im Stadtteil kennen zu lernen und gemeinsam Ideen und Projekte ins Rollen zu bringen und sich ehrenamtlich zu engagieren. Senior*innen und Vertreter*innen von Institutionen und Geschäften sind herzlich eingeladen, die Netzwerkidee kennen zu lernen, ihre Erfahrungen und Kenntnisse beizusteuern, um mit vereinten Kräften Raderthal seniorenfreundlicher und noch lebenswerter zu gestalten.

Sie haben Lust, für sich selbst und andere im Stadtteil aktiv zu werden?

Dann melden Sie sich bei der Koordinatorin Mechthild Lauf unter Telefon 0163 6938433 oder per Mail seniorennetzwerk.raderthal@gmx.de.

Ich freue mich, Sie kennen zu lernen.