VOILA_REP_ID=C125749D:002301FC

Deutz

 

Ob Jung oder Alt - wenn Sie in Deutz leben

oder arbeiten - machen Sie mit!

 

Als Deutzer Familienpatin oder Familienpate...

... können Sie junge Familien in Deutz unterstützen. Sie betreuen die Kinder und schenken den Eltern eine kleine Auszeit.
 

Als Patin oder Pate für eine/n Kindergarten/Grundschule...

... verbringen Sie Zeit mit Kindern. Es wird gesungen, gespielt, gemalt und vorgelesen.

 

Deutzer Geschichtswerkstatt - Erzählcafé Deutz

Nach erfolgreicher Arbeit der Geschichtswerkstatt und Veröffentlichung des Buches 'Wider das Vergessen - Deutz ein Blick zurück' wurde immer wieder der Wunsch nach einer Fortsetzung geäußert.
Wir sind diesem Wunsch in einer anderen Form nachkommen und haben ein Erzählcafé eingerichtet. Wenn Sie selbst erzählen oder einfach nur zuhören möchten oder Interessierte kennen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

 

Für ein verständnisvolles Miteinander / 'Komm, wir gehen zum Integrieren!'

In Deutz hat sich eine bunte Frauengruppe gefunden - mit und ohne Migrationshintergrund - unter dem Motto: 'Komm, wir gehen zum Integrieren!'

Uns liegt an einem persönlichen (inter-)kulturellen Austausch. Wir wollen miteinander über Themen sprechen, die uns alle angehen, aber auch gemeinsam etwas unternehmen. Gedacht ist u.a. an kostengünstige oder kostenlose Museumsbesuche, Konzerte, Stadterkundungen, Veranstaltungen, etc. Weitere Mitstreiterinnen sind willkommen!

Bei Interesse nehmen Sie bitte telefonischen Kontakt zu uns auf. Vielen Dank!

 

Nachbarschaftscafé im Konstantin-Forum

Die Bewohner/innen des Konstantin-Forums treffen sich 1x pro Woche zum Nachbarschaftscafé. Es gibt leckeren selbst gebackenen Kuchen, Kaffee/Tee für wenig Geld mit spontanen (kölschen) Lesungen, Vorträgen und Geburtstagsfeiern.

 


Ceno & Die Paten e.V. ist Träger des SeniorenNetzwerkes Deutz. Hier haben wir unseren Sitz und fühlen uns diesem Stadtteil verbunden. Wir knüpfen in Deutz ein Netz zwischen Bürgern, Organisationen und Projekten, um

 

- die Lebensqualität der älteren Menschen zu verbessern,

- das Miteinander der Generationen zu fördern und

- Nachbarschaft und Selbsthilfe zu stärken.

 

In regelmäßigen Stadtteilkonferenzen bringen wir Institutionen, Dienste, Bürger/innen und Gruppen, die in Deutz tätig sind, an einen Tisch.

Unser gemeinsames Ziel ist es, dass der Stadtteil durch ein gutes Miteinander von Jung und Alt lebens- und liebenswert bleibt.

 

 

Die Stadtteilkonferenzen im Jahre 2012 finden an folgenden Termien jeweils um 15.00 Uhr statt:

Di., 28.02.2012
(bei Ceno & Die Paten e.V., Gebrüder-Coblenz-Str. 10, 50679 Köln)

Do., 14.06.2012
(im Caritas-Altenzentrum (CAZ) St. Heribert, Urbanstr. 1, 50679 Köln)

Di., 18.09.2012
(bei Ceno & Die Paten e.V., Gebrüder-Coblenz-Str. 10, 50679 Köln)

Do., 22.11.2012
(im Bürgerzentrum Deutz, Tempelstr. 41, 50679 Köln, Clubraum im EG)

 

 

 

Ceno berät Sie gerne bei der Auswahl Ihres Engagements und bereitet Sie auf Ihre Aufgabe vor. Als Paten treffen Sie sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und können unser Angebot zur Supervision wahrnehmen. (www.ceno-koeln.de)

 

 

Der Stadtteil Deutz auf einen Blick!

Deutz (lat. Divitia, seit dem 10. Jahrhundert Tuitium, auf Kölsch: Düx) war eine alte Stadt rechts des Rheins.

Seit 1888 ist Deutz ein Stadtteil von Köln und gehört seit dem 1. Januar 1975 dem Stadtbezirk Innenstadt an.

Der Stadtteil erstreckt sich auf einer Fläche von 5,3 Quadratkilometern und besteht aus einem alten Kern mit engen Straßen und vorgelagerten Wohn- und Gewerbeflächen.

Deutz grenzt im Osten an die Stadtteile Kalk und Humboldt/Gremberg. Im Süden befindet sich der Stadtteil Poll. Im Westen und im Nordwesten grenzt Deutz an den Rhein und im Nordosten an den Kölner Stadtteil Mülheim.

Der Standort Deutz hat das Stadtbild Kölns stark verändert und auch zukünftig ist im Rechtsrheinischen vieles in Bewegung. Als Stichwörter seien genannt: Köln Triangle, die Design Post, die Constantin Höfe, der neue Lufthansa-Standort an der Deutz-Mülheimer-Strasse, der Umbau der historischen Messehallen zur Rheinpark-Metropole, die Entstehung des Rheinboulevards zwischen Hohenzollernbrücke und Deutzer Brücke am rechten Rheinufer im Rahmen der Regionale, u.v.m.

Aktuelle Informationen und visuelle Eindrücke finden Sie auf den Internetseiten von: www.koeln-deutz.de

 

Kontakt im Netzwerk

Cilli Brandt
02 21 - 800 83 70
brandt@ceno-koeln.de
http://www.ceno-koeln.de

Gebrüder-Coblenz-Str. 10
50679 Köln

Archäologische Funde am Deutzer Rheinufer

 

Zu Beginn der Bauarbeiten für den neuen 'Rheinboulevard' in Köln-Deutz kamen überraschende und sensationelle Funde zum Vorschein.
Weitere Informationen unter: www.fortis-colonia.de/seiten/akuell_deutz.html
 
 

Buch: 'Deutz - ein Blick zurück'

'Ich bin in Deutz geboren, da leg' ich grossen Wert drauf, in der Benjaminstrasse. Ich hab' früher immer gesagt, ich bin nit von Köln, ich bin von Deutz. Dat war immer wat Besonderes.'
Zeitzeugen erzählen von ihrer Kindheit und Jugend auf der 'Schäl Sick' Kölns: von liebevollen Erinnerungen an den alten, kleinen Stadtteil, von ihren Erlebnissen in der Zeit des Nationalsozialismus und des Krieges und von Orten und Plätzen, deren Vergangenheit vielen unbekannt ist.
Mitglieder einer ehrenamtlichen Geschichtswerkstatt haben diese Erzählungen dokumentiert und um einen historischen Überblick ergänzt.
Das Buch kann bei uns bestellt oder über die Buchhandlung 'Köln Buch' auf der Deutzer Freiheit 68, 50679 Köln bezogen werden.